Der Gläubige bedarf keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte
Der Gläubige bedarf keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte
Kognitives Energie Zentrum / Casa Dom Inacio Guiding
Kognitives Energie Zentrum / Casa Dom Inacio Guiding 
Universelle Energie
Reiki, Behandlungen und Reiki-Grade
Geistige Aufrichtung der Wirbelsäule
Kognitives Training - Bewußtwerdung durch Gespräche

Reiki, die universelle Lebensenergie
Reiki ist weder eine Religion noch ein Kult, sondern eine natürliche Heilmethode, bei der durch die universelle Lebensenergie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Diese Heilmethode wurde vor über 2500 Jahren schon in den alten Sanskrit-Sutras erwähnt.
Die Legende besagt, dass im Jahr 1914 Dr. Mikao Usui aus Japan diese Heilmethode wieder entdeckte. Deshalb spricht man auch vom Usui-System des Reiki. (Siehe;die Geschichte des Reiki)

Reiki ist ein japanischer Begriff und besteht aus zwei Silben:Rei und ki
Rei beschreibt den kosmischen, universellen Aspekt dieser Energie, und
ki bedeutet die grundlegende Lebenskraft, die in allem Lebendigen fließt und pulsiert.
Es ist die universelle Lebensenergie.
Reiki ist also eine Kraft, eine Energie. Es ist jene Kraft, die für alle Wesen dieser Erde Grundlage des Lebens ist.
Wenn wir uns fragen, was es ist, das uns atmen denken und fühlen, also leben lässt, so können wir als Antwort viele Begriffe dafür finden:Geist, Lebensodem, Liebe, Lebensenergie, Orgon, Chi, Prana, Licht, Bioenergie und vieles mehr oder auch Reiki.
Reiki ist jene Kraft, die alles wachsen und blühen lässt. Diese universelle Lebensenergie ist immer und überall vorhanden.Sie ist in uns und um uns. Unser Körper nimmt ständig Lebensenergie aus der Umwelt auf, damit er seine lebensnotwendigen Funktionen aufrechterhalten kann. Dies ist ein genauso natürlicher Prozess wie das regelmäßige Ein- und Ausatmen. Je nachdem, wie viel Energie wir aufnehmen und wie frei diese unseren Körper durchströmt, fühlen wir uns mehr oder weniger kraftvoll und harmonisch.
Wenn wir unseren Energieverbrauch über eine längere Zeit nicht ausgleichen können, werden wir körperlich oder emotional krank. Ist unsere Lebenskraft sehr gering und erschöpft, leiden wir an körperlicher Müdigkeit, emotionaler und mentaler Erschöpfung und sind gereizt, ärgerlich und deprimiert. Durch Reiki haben wir die Möglichkeit, gezielt die universelle Lebensenergie aufzunehmen und weiterzuleiten.

Die Reiki-Behandlung
Der Reiki-Gebende gibt keine eigene Energie ab, sondern stellt die Energie als Kanal nur zur Verfügung und fühlt sich im Regelfall nach einer Behandlung selbst besser.
Was man bei Reiki-Behandlungen also äußerlich sehen kann, ist die Technik des Handauflegens, denn so wird Reiki kanalisiert und weitergeleitet.
Wie wird Reiki weitergeleitet?
Die heilende Energie wird vom Eingeweihten spontan und ohne Konzentration in der Regel durch Handauflegen weitergeleitet. Er kann somit entweder sich selbst oder Dritten direkt diese Energie zur Verfügung stellen. Ab dem zweiten Reiki-Grad (Die Reiki-Grade) kann der Geber dem Empfänger auch in seiner Abwesenheit über Raum und Zeit hinweg diese Energie zur Verfügung stellen.
Reiki-Energie durchdringt alle uns bekannten Materialien, wie z.B.: Kleidung, Gips-Verbände, Bandagen, Metalle, Steine und Beton.

Empfinden bei der Behandlung
Das Empfinden bei der Reiki-Behandlung ist sowohl bei dem Reiki-Praktizierenden als auch bei dem Reiki-Empfangenden unterschiedlich.Meistens werden zumindest die Hände des Reiki-Praktizierenden während der Reiki-Behandlung warm. Dabei muss das Gefühl des Empfängers nicht dem des Gebenden entsprechen. Manchmal sind die Hände auch kalt, während der Empfänger eine wohltuende, tief ausströmende Wärme empfindet.
Manche empfinden ein Kribbeln, andere meinen, dass sie nichts spüren. Völlig egal, welche Empfindungen auftreten, Reiki fließt auf jeden Fall. Es ist auch völlig egal, ob man als Reiki-Praktizierender oder als Reiki- Empfangender an Reiki glaubt. Reiki fließt immer.

Wozu dient Reiki?
Reiki dient der Aufrecherhaltung der Gesundheit und lässt sich täglich und in jeder Lebenslage anwenden. Es dient dazu, das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele herzustellen.Die Reiki-Kraft löst im Wesentlichen fünf Wirkungen aus:
- Sie führt zur Tiefenentspannung,
- löst Energieblockaden,
- kann entgiften,
- führt heilende Lebensenergie (Vitalkraft ) zu,
- und hebt die Schwingungsfrequenz des Körpers, indem sie zusätzliche Lebensenergie gibt,

Reiki kann auch zur Heilung von Tieren oder Pflanzen genutzt werden.
Wenn Du gesund bist, kannst Du Dir Reiki zur Entspannung geben, du kannst Stress abbauen, und Deine Energie wieder auffüllen. Geht es Dir nicht gut, sei es auf der körperlichen, gefühlsmäßigen, geistigen oder spirituellen Ebene, kann Reiki bewirken, die Verantwortung für Deine eigene Heilung zu übernehmen.

Was bewirkt Reiki
Bekommt man öfter Reiki-Behandlungen, dann fließt dem Köper soviel Energie zu, dass er anfängt Krankheiten auf allen Ebenen, nämlich Körper, Geist und Seele, anzugehen. Reiki aktiviert die Selbstheilungskräfte und erweckt den inneren Arzt
Der Reiki-Praktizierende kann nicht vorhersagen, wie Reiki bei dem Empfänger wirkt, da er keinen Einfluss auf die Wirkungsweise hat. Nicht immer lassen die Symptome einer Krankheit oder des Unwohlfühlens auf die wirkliche Ursache der Krankheit schließen. So kann auch eine bestimmte Geisteshaltung zu körperlichen Problemen führen. Durch Reiki kommen viele Menschen sich selbst näher. Sie entdecken verschüttete Wünsche und Gefühle wieder. Reiki ist auch in der Lage, den Schleier der Selbsttäuschung zu lüften. So entdecken die Menschen z.B.: dass sie einen falschen Beruf ausüben oder mit dem falschen Partner zusammenleben. Dieser Aspekt der Selbsterfahrung, der Selbstheilung auf einer tieferen als der körperlichen Ebene, kann zunächst auch unangenehm sein. Wer z.B.: entdeckt, dass er vielleicht seit vielen Jahren mit dem falschen Partner zusammenlebt, für den ist das zunächst ein schwerer Schlag. Aber nach der Krise ist das Leben umso schöner, das sich selbst nahe sein umso näher und der innere Friede umso tiefer.

Wie funktioniert Reiki?
Darauf gibt es keine wissenschaftlich untermauerten Antworten. Reiki ist nicht überprüfbar (noch nicht). Reiki ist erfahrbar. Wenn Du es erfahren willst, lass Dich behandeln. Klar ist, dass durch das Auflegen der Hände Wärme entsteht. Durch die Wärme wird Energie freigesetzt die sich während der Behandlung im ganzen Körper ausbreitet Durch diese Energie werden bestimmte Prozesse im Körper in Gang gesetzt.
Manche, die mit Reiki behandelt werden, schlafen bei der Behandlung ein, oder fallen in eine Art Traumzustand zwischen Einschlafen und Schlafen.

Bei wem wendet man Reiki an?
Bei sich und/oder anderen Personen, bei Tieren, bei Pflanzen, bei Lebensmittel, in bestimmten Situationen, für Räume und Plätzen.
Reiki ist in allen Lebenslagen unterstützend,es hilft, mit den verschiedensten Lebenssituationen fertig zu werden, es unterstützt uns, sie zu durchleben und loszulassen.

Weitere Aspekte von Reiki
Obgleich viele Leute über den Aspekt der Heilung zu Reiki kommen, gibt es noch andere Aspekte, die Menschen an Reiki interessieren. Das Bewusstwerden darüber, dass eigenes Handauflegen auf schmerzende Stellen des Körpers Linderung bringt, verändert Menschen. Eigentlich hat jeder Mensch die Fähigkeit, Reiki zu geben, schon immer gehabt. Er hat nur vergessen, wie es geht, und auch den Glauben daran verloren, sodass heutzutage kein vernünftiger Mensch darauf kommen würde, die Hand bewußt aufzulegen, wenn es weh tut (obwohl es jeder unbewusst macht). Es lässt die Menschen ein neues Bewusstsein ihrer Kräfte und Fähigkeiten in sich entdecken. Dieses Bewusstsein verändert ihr ganzes Leben.

Wie oft wird mit Reiki behandelt
Generell gilt: Je länger die Erkrankung/das Unwohlsein schon besteht, desto öfter muss mit Reiki behandelt werden, bevor sich eine Änderung einstellen kann. Zu Beginn einer Behandlungsserie wird immer empfohlen, mindestens vier Behandlungen an vier aufeinander folgenden Tagen zu geben, um den Stein ins Rollen zu bringen.

Noch ein Hinweis:
(Nach deutscher Rechtssprechung)
Reiki hat nichts mit medizinischen Behandlungen zu tun. Reiki ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker. Eine Reiki -Anwendung ist keine therapeutische Behandlung und keine medizinische Heilmethode.

Ab wann kann Reiki gegeben werden?
Sobald man von einem Reiki-Meister in Reiki eingeweiht wird, kann man sich und anderen Reiki geben. Man braucht dazu keine Vorkenntnisse.

Einweihung in die Reiki-Grade
Die verschiedenen Reiki-Grade
Im Usui-System des Reiki gibt es traditionell drei Einweihungsgrade, wobei der dritte Grad die Meistereinweihung das Wissen um die Einweihungsrituale beinhaltet, die die Fähigkeit beeinhaltet, auch andere Menschen in Reiki einzuweihen. Seit 1989 auch freie Reiki-Lehrer zugelassen sind, wird der dritte Grad von einigen noch aufgesplittet. Der dritte beeinhaltet die Meistereinweihng und die Vermittlung des Lehrerwissens.

Öffnung der Kanäle
Bei einer Reiki-Einweihung durch einen Reiki-Meister werden ganz bestimmte Kanäle des feinstofflichen Körpers geöffnet, die es uns ermöglichen, Reiki zu empfangen und durch unsere Hände weiterzuleiten, spezielles Wissen ist dafür nicht erforderlich. Die Bedeutung der Einweihung in die drei Grade ist unterschiedlich. Mit jedem Grad erreicht man eine andere, höhere Schwingungsebene, bei der unterschiedliche Aufgaben anfallen
Beim ersten Grad wird der körperliche Aspekt betont, man arbeitet also auf de grob stofflichen Ebene. Der mentale Aspekt, das Arbeiten auf der Ebene des Mentalkörpers steht beim zweiten Grad im Vordergrund. Der Schwerpunkt des dritten Grades liegt auf dem seelischen Aspekt, auf der Zugangsebene des astralen Bereichs.

Reiki Grad I
Im ersten Grad wird Grundlegendes über Reiki vermittelt. Dazu gehören die Geschichte des Reiki, die Reiki-Wirkungsweise, die Eigenschaften der Reiki-Energie, die Reiki-Lebensregeln und vieles mehr. Wie schon erwähnt, bezieht sich der erste Grad auf die grob stoffliche, auf die körperliche Ebene. Es findet ein Reinigungsprozess statt, der z.B.: durch vermehrte Transpiration, dunkel gefärbte Fäkalien seinen Ausdruck der Entgiftung zeigt. Weiterhin finden beim ersten Grad erste Schritte des Kennenlernens von sich selbst statt. Nicht nur die Bewusstwerdung des eigenen Körpers ist hier gemeint, sondern auch das eigene Verhalten sich selbst und anderen gegenüber. Es gibt eine Reihe fragen, die man sich dazu stellen kann:
Wie sehe ich mich selbst?
Wie sehen mich andere?
Welche Rollen spiele ich in meinem Leben?
Bin ich von anderen Menschen abhängig?
Benötige ich die Anerkennung anderer?
Habe ich Ziele und Wünsche?
Verhalte ich mich gegen meine eigenen Wünsche?
Lebe ich, wie ich leben möchte?

Bewusste und gezielte Selbstreflexion zeichnen den ersten Grad also aus. Diese Selbstreflexion beinhaltet das Erkennen jener Situationen, in denen die Individualität des einzelnen unterdrückt wird, und das entsprechende Handeln darauf. Ob und wann man sich in den zweiten Reiki-Grad einweihen lässt, hängt von der subjektiven Empfindung jedes Einzelnen ab. Manch einer lässt sich schon nach einigen Monaten in den zweiten Grad einweihen, andere lassen sich hierfür mehr Zeit. Wenn man auf die eigene Stimme hört, weiß man genau, wann man bereit dafür ist.

Reiki Grad II
In den drei folgenden Wochen nach der Einweihung findet wieder, wie schon bei der Einweihung in den ersten Grad, ein Reinigungsprozess statt. Auch dieser bringt Veränderungen und neue Erkenntnisse mit sich.
Die Einweihung in den zweiten Reiki-Grad hat ihre eigene Energieschwingung. Hier stehen jetzt mentale Aspekte im Vordergrund, nicht mehr nur das Handauflegen und Geschehenlassen. Die Spannweite des zweiten Reiki-Grades ist viel umfassender. Ging es im ersten Grad um Erkenntnisse im leicht zugänglichen Bereich der eigenen Persönlichkeit, so liegt der Schwerpunkt im zweiten Grad auf der Arbeit mit dem persönlich Unbewussten.
Zu unserem persönlich Unbewussten gehören all jene Inhalte, die mit der individuellen Entwicklungsgeschichte in Zusammenhang stehen. Diese Inhalte sind, weil sie schmerzen oder abgelehnt werden, vergessen und verdrängt worden. Um Eins mit uns selbst zu werden, um auch das Verdrängte und Vergessene in uns zu integrieren, drängt das Unbewusste mit einer eigenen Dynamik und Kraft in unser Bewusstsein.
Dies geschieht durch Projektionen. Damit das Bewusstsein weiß, welche Inhalte wir vergessen und verdrängt haben, werden deren Kraft und Energie an äußere Objekte, also Personen oder Gegenstände geheftet. Das bedeutet, dass uns das Unbewusste seine Inhalte im Außen zeigt.
Immer dann, wenn wir andere Menschen oder Verhaltensweisen verurteilen, deutet das darauf hin, dass es sich dabei um Eigenschaften handelt, die wir nicht gelten lassen (verdrängen).Das Verdrängte wird projiziert, um auf sich aufmerksam zu machen. Genauso funktioniert dies bei verdrängten Verletzungen des Inneren Kindes. Auch hier werden durch äußere Ereignisse verdrängte Wunden wieder aktiv. Also: Immer dann, wenn uns äußere Ereignisse im Inneren verletzten oder weh tun, wenn wir andere Menschen, anderes Verhalten verurteilen, liegt hierfür die Ursache in uns selbst. Reiki regt diese Bewusstwerdungsprozesse an und verstärkt sie noch. Ein neues Instrumentarium bei der Einweihung in den zweiten Grad sind drei Reiki-Symbole, die dem Eingeweihten vermittelt werden. Jedes der Symbole hat eine ihm eigene Bedeutung. Der Reiki-Schüler wird auf das jeweilige Symbol eingestimmt und ist dadurch in der Lage, damit zu arbeiten.(Siehe: Die Reiki-Symbole), ein Mensch, der sich für die Einweihung in den zweiten Reiki-Grad entschieden hat, entscheidet sich für konkrete Persönlichkeitsentwicklung.

Der Reiki III Grad(Text ist im Aufbau)

Die geistige Aufrichtung der Wirbelsäule&quot
- Die Herstellung der göttlichen Ordnung -
Die Aufrichtung der Wirbelsäule ist eine multi-dimensionale Bewusstseinserweiterung zur individuellen Heilung auf allen Ebenen des menschlichen Seins. Es gilt den Geist des Menschen in die göttliche Ordnung zu bringen, nur dann kann der Körper in Ordnung kommen und die Lebensenergie ihr Heilungswerk vollbringen.
Die sichtbare und beweisbare Heilung durch die Aufrichtung des Körpers an Mensch und Tier ist ein Quantensprung in eine neue Dimension des geistigen Heilens und dient der gesamten Menschheitsentwicklung.
Nicht richten, sondern aufrichten!
Ein Aspekt der Liebe ist, seinen Mitmenschen so zu nehmen wie er ist
ihm zu helfen, so zu werden, wie er sein sollte.
Die geistige Beckenschiefstandkorrektur mit Beinlängenausgleich,
Schulterbegradigung und Wirbelsäulenaufrichtung erfüllt sich dauerhaft haltbar in Sekundenschnelle, ohne Körperberührung, ohne Manipulation am Skelett, allein durch die Kraft des intelligenten Geistes!
Dies bedeutet die Auflösung der Ursachenkette sämtlicher Energie-Blockaden auf der geistigen, seelischen sowie körperlichen Ebene.
Diese großartige und allumfassende Heil-Hilfe braucht jeder Mensch, egal, welches Symptom vorliegt, wie fortgeschritten und schwer die Erkrankung ist, auch vorbeugend für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins hohe Alter. Die Herstellung der "Göttlichen Ordnung" wirkt auch bei seelischem Leid, in Lebenskrisen, bei Beziehungskonflikten usw., weil der göttliche Geist allumfassend und grenzenlos heilt!
Dies ist ein Quantensprung in eine neue Dimension des geistigen Heilens und offenbart sich als Neue Heilkraft Sie dient der ganzen Menschheitsentwicklung!
Hinweis: Die geistige Aufrichtung des Körpers ist keine Heilbehandlung im ärztlichen Sinne, sondern ist ein spiritueler Vorgang, der weltweit einzigartig ist. Sie ist nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Methoden oder manuellen Therapien. Die Aufrichtung des Körpers ist die Aufrichtung des Geistes, was die Basis für die allumfassende Heilwerdung ist.

Entstrahlen/Entstören
Erdstrahlen, Elektrosmog und Wasseradern wirken sich erwiesener Maßen für viele Menschen ungünstig aus und beeinträchtigen deren Lebensqualität. Folgende Auswirkungen sind recht häufig zu verzeichnen: Schlafstörungen, Müdigkeit und Abgespanntheit, Unruhegefühl, Unwohlsein in den eigenen vier Wänden, etc.
Durch meine Ausbildung bei Pjotr Elkunoviz, die nicht nur die „Geistige Aufrichtung der Wirbelsäule“ umfasste, sondern auch die Fähigkeit zur Entstrahlung/Entstörung von Wohnräumen, Grundstücken, Büros, Fabriken, Autos, etc , bin ich in der Lage, die eben aufgeführten Objekte dauerhaft zu „entstrahlen“ und „entstören“.

Kognitives Training
Bei dem „Kognitivem Training“ wird darauf hingearbeitet, dass man sich seiner Gedanken, Emotionen und Handlungen bewusst wird und hinterfragt, wodurch sie ausgelöst werden. Falls diese in der heutigen Lebenssituation ungesund sind, werden positive Varianten des Denkens, Fühlens und Handelns regelrecht antrainiert. Dies klingt im ersten Moment sehr einfach. In der Praxis fällt auf, dass unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen oft auf in der Kindheit gepägten Muster zurückgehen, die uns heute jedoch völlig unbewusst sind, wir aber immer noch dementsprechend handeln. Ich bezeichne „Muster“ als eine Art Konditionierung / Prägung. Diese Konditionierungen geschahen durch Eltern, Geschwister, Freunde, Bekannte, Lehrer und uns nahestehender Personen im Kindesalter. Um Ihnen dies näher zu verdeutlichen, hier einige Beispiele der Sätze, die fast jeden Menschen in gewisser Weise unbewusst geprägt haben, und die bis heute nicht auf ihre Richtigkeit, auf ihren Wahrheitsgehalt hinterfragt wurden.Sie haben diese Sätze als Kind sicher auch gehört:
"Das kannst du nicht, du bist zu jung, du bist zu alt, du bist zu klein, du bist zu groß, du bist zu dick, du bist zu dünn, du bist zu dumm, du bist zu...." Diese Liste ist unendlich lang und individuell ausbaubar. Diese Sätze, die zu uns als Kind gesagt wurden, haben wir als eine wahre Aussage über unsere Fähigkeiten damals abgespeichert. Viele Menschen haben diese Liste anschließend nicht mehr „aktualisiert“. In der Computersprache würden wir sagen, dass nie mehr ein „Update“ gemacht wurde. Die Folge davon ist, dass viele Menschen mit diesen unbewussten Glaubenssätzen über ihre Fähigkeiten, über ihr „Sein“ durch ihr Leben gehen und sich dadurch total einschränken.
Das Kognitive Training bringt bei Gesprächen diese unbewussten Glaubenssätze und Verhaltensmuster an die Oberfläche, in das Bewusst-sein.
Sie werden in Gesprächen darauf hin untersucht, ob sie heute immer noch Gültigkeit haben und, falls dies nicht der Fall ist, wird ein „Update“ vorgenommen. Dies bedeutet, dass veralterte, negative Glaubenssätze über sich selbst durch neue, positive Glaubenssätze ersetzt werden. Das Erkennen dieser Glaubenssätze und dieser Handlungs-Muster findet dadurch, dass diese in Gesprächen aufgedeckt werden, immer häufiger statt. Der bekannte Satz: Die Erkenntnis ist der erste Weg der Besserung (ich ersetze Besserung lieber durch das Wort „Veränderung“), beginnt zu wirken.
Sobald die alten negativen Glaubensätze aufkommen, bewusst werden, trainiert man, sie durch positive Glaubensätze und Verhaltensmuster zu ersetzen. Der Erfolg diese „Updates“ wird schnell sicht- und fühlbar:
Schlafstörungen, Ängste und Sorgen, Versagensängste, Das Gefühl, die Last des Alltags nicht ertragen zu können, Bourn-Out, Stress, Mobbing gehören der Vergangenheit an. Ergänzend dazu dienen selbstverständlich auch psychologische Beratungen, die zusätzlich weitere Probleme bereinigen können, wie Konflikte in Beziehungen zwischen Partnern, mit den eigenen Kindern, in der Schule, am Arbeitsplatz etc.
Sie können gerne per email Einzel-Termine mit mir für die psychologische Beratung und/oder für das Kognitive Training vereinbaren. Ergänzend dazu biete ich ihnen als Reisebegleiterin auch in einem zweiwöchigen Aufenthalt in der Casa de Dom Inacio an, sie bei der Behandlung Ihrer Themen und Probleme intensiv zu unterstützen.

Ich stehe Ihnen ganzjährig als Casa-Guide zur Verfügung, da ich hier in Abadiania lebe

Bei Fragen oder für weitere Informationen können sie mit mir per email über die Seite "Kontakt" mit mir in Verbindung treten.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Dem Gläubigen bedarf es keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte!