Der Gläubige bedarf keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte
Der Gläubige bedarf keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte
Kognitives Energie Zentrum / Casa Dom Inacio Guiding
Kognitives Energie Zentrum / Casa Dom Inacio Guiding 

Nachbetreuung in Deutschland

Viele Menschen kommen von einem Besuch in der Casa Dom Inacio de Loyola wieder nach Hause, überwältigt von den dortigen Ereignissen und… es ist kein Mensch da, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen können!

Sie können zwar über ihr Erlebtes berichten, doch wer nicht selbst in Abadiania war, wer nicht selbst Kontakt zur geistigen Welt hat, der wird Sie bestenfalls einfach nur anschauen und sich still über Sie wundern. Meistens beschränken sich die Menschen aber nicht auf das "stille" Wundern, sondern sie teilen Ihnen durch die Blume mit, dass es das, was Sie meinen erlebt zu haben, in "der Realität" nicht gibt.

Spätestens dann bemerken Sie, dass Realität das ist, was der Mensch erfährt und zulässt, somit jeder in der ihm bekannten Realität lebt.

Falls Sie aus Neugier oder aus Gründen der Erweiterung ihres spirituellen Horizontes zu Medium Joao geflogen sind, schadet es Ihnen nicht sehr, wenn Ihre Bekannten Ihre Erfahrungen als „unmöglich“ abtun. Dies ist nur traurig, weil Sie feststellen, dass Sie mit Ihren bisherigen Freunden jetzt eine eingeschränkte Unterhaltungsbasis haben.

Wenn Sie aber aus körperlichen Gründen, weil Sie krank waren, zu Medium Joao geflogen sind, können das Anzweifeln Ihrer Erfahrungen von Verwandten, nahestehenden Bekannten und Freunden für Sie allerdings sehr bedenklich sein.

Sie haben ja in der Casa gelernt, dass die Wesenheiten den Teil der Arbeit zu Ihrer Heilwerdung zu 50% übernehmen und Sie müssen Ihren eigenen Anteil Ihrer Heilung zu 50% selbst tätigen. Dieser Anteil stützt sich auf die drei Schenkel des Dreiecks, des Symbols der Casa, mit den Worten:

VERTRAUEN, LIEBE und NÄCHSTENLIEBE (BARMHERZIGKEIT).

Mit einem kleinen Beispiel möchte ich Ihnen aufzeigen, warum die Zweifel ihrer guten Freunde und Bekannten für Sie bedenklich sein können.

Stellen Sie sich vor, Sie sind mit dem Wunsch nach Heilung Ihrer Krankheit vor die Wesenheit getreten. Die Entität hat Sie einmal oder mehrere Male spirituell operiert und Ihnen eventuell gesagt, dass Sie geheilt werden können. Sie sind glücklich und durch die vielen Heilungsgeschichten, die Ihnen in Abadiania an jeder Ecke zugetragen werden, die Sie mit eigenen Augen ansehen konnten, sind Sie absolut zuversichtlich, dass auch Sie gesund werden wird. Es muss sich ja nicht als „Spontan-Heilung“ manifestieren, obwohl dies für Sie am Schönsten wäre, sondern die Heilung wird sich innerhalb eines unbestimmten Zeitraumes zeigen, davon gehen Sie aus.

Und dann kommen Sie nach Hause. Ihre Verwandten und Bekannte schauen Sie ungläubig an, wenn Sie von Ihren Erfahrungen berichten. Manche fragen sofort: „Und, bist Du jetzt gesund?“, wenn Sie über den Grund Ihrer Reise informiert waren. Mit einer „Spontan-Heilung“ konnten Sie nicht aufwarten, so dass die Zweifler, sie nennen sich oft "Realisten" innerhalb Ihres Verwandten- und Freundeskreises relativ zügig ihre Kommentare zum nach Außen noch nicht sichtbaren Heilungserfolg kund tun.

Wenn Sie nun vergessen, wie Heilung von statten geht und was Heilung ist, kommt ein Teil Ihres neuen Lebensmottos ins Wanken. Ihr Vertrauen!

Vertrauen heißt, keine Angst zu haben, sich nicht zu sorgen und natürlich in diesem Fall auch nicht an Ihrer Heilung zu zweifeln. Und genau der Samen dieses Zweifels, der durch die „Zweifler“ des Bekannten- Freundes- und Familienkreises gesät wurde, beginnt nun bei vielen Menschen ganz langsam zu wachsen.

Soweit sollte es niemals kommen!

Mir erging es nach meinem ersten Aufenthalt in Abadiania so, dass ich fast „ver-zweifelt“ war über die Ungläubigkeit meiner Freunde und Bekannten. Ich kam mit einem „großen Korb“ an "Heilungserfahrungen“ in Deutschland an, die ich gerne an alle verteilt hätte. Doch kaum einer war bereit, auch nur in den „Korb der Erfahrungen“ hinein zu schauen. Selbst die, die krank waren, die, denen meine Erfahrungen gut getan hätten, ließen sich von ihrer Sichtweise der Realität nicht abbringen. Ich war frustriert, traurig und fiel in ein emotionales Loch. Zum Glück kontaktierten mich schon 5 Tage nach meiner Ankunft in Deutschland Freunde, die ich in Abadiania kennen gelernt hatte. Mit einem Treffen und gemeinsamen Gesprächen ging es mir danach dauerhaft gut in Deutschland.

Ich möchte es Ihnen ermöglichen, wenn Sie bei Medium Joao waren und nun wieder zurück in Ihren Alltag kommen, sich mit mir über Ihre Erfahrungen auszutauschen oder sich mit mir zu treffen, damit Sie

  • Ihre neuen Erfahrungen aus der Casa in Ihrem Alltagsleben manifestieren können,
  • in Ihrem Vertrauen an Heilung weiterhin bestärkt bleiben und
  • einen positiven Heilungsverlauf nach Ihrem Aufenthalt bei Medium Joao  verzeichnen können
  • einen Ansprechpartner haben, der Sie bei Bedarf an Ihr neues Lebensmotto erinnert und
  • Ihr Leben nachhaltig verändern können.

Ich stehe Ihnen gerne mit Skype-Gesprächen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie mich einfach per mail. Gespräche können bei einem Treffen, bei Telefonaten oder bei Skype-Sitzungen statt finden, je nachdem wo Sie sich und ich mich gerade befinde.

Transformation ist immer möglich 

Ich freue mich, Ihnen immer Termine für Individual- und Gruppen-Coaching in der Casa Dom Inacio de Loyola anbieten zu können, da ich ganzjährig in Abadiania lebe.

Bei Fragen und für weitere Informationen treten Sie bitte mit mir über meine Seite "Kontakt" per email in Verbindung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dem Gläubigen bedarf es keiner Worte, für den Ungläubigen gibt es keine Worte!